sketchblog news gallery

.

 

Neue Motive aus meiner aktuellen Arbeit. Keiner Konzeptserie zugeordnet, sondern in der Reihenfolge der Entstehung aufgeführt. Alle Motive können in beliebiger Größe (bis ca. 120 cm) als handsignierte Originalgraphik auf mattem Spezialpapier oder beschichteter Leinwand bestellt werden. Zur Vergrößerung bitte anklicken / new motifs, directly picked out of my studio. All motifs can be printed as single pieces in nearly every size up to 120 cms on mat paper or white canvas. Here you find order conditions and prices. Please click to enlarge

 

 

Weitere Motive aus meiner aktuellen Arbeit im sketch-blog

 

Herbst 2016 - Epitaph für einen Sperling

 

Die "Fülle des Jahres":  Mischtechnik 120 x 120 cm.
Das Bild ist auch ein Epitaph auf einen kleinen Sperling, den ich in unserem Garten gefunden habe: ganz bewusst in mein Bild aufgenommen als Erinnerung daran, dass selbst der Bestand dieser so weit verbreiteten Spezies in den letzten Jahren um ca. 50% abgenommen hat. 
Zur Technik: ich habe nun bereits einige Jahre damit verbracht, diese neue Technik zu entwickeln, in der ich meine "klassische" Arbeitsweise in neue Gestaltungsmöglichkeiten "importiert" habe. Die Arbeitsweise ist deutlich komplexer und stellt hohe Anforderungen auch an Komposition und Gestaltung. Wichtig weiterhin: gutes Handwerk. Als Ausweis der Achtung vor meinem Thema und dem Betrachter meiner Bilder: schau her, ich gebe mir gerne "Mühe", um dir etwas zu zeigen.

 

x

Frühling 2016:

WALDES LUST

oder:

... ich wollte schon immer mal einen Hirschen malen ...

 

Mischtechnik 120x60cm

Druck auf Leinwand:

120x60cm: 180,00 €

80x40cm: 80,00 €

 

 

"HERBSTSPAZIERGANG"

 

Originalgraphik 166 x 47 cm

 

 

unten: Bildwirkung im Raum

 

Warm tales on a long winter´s evening.

II / 2015

50 x 70 cm

 

 

Wenn nun....

 

 

"Wenn nun die Seele welk abfällt - wie erfasse ich das letzte Blatt noch?" (Heiku aus dem traditionellen Sterbelied des Künstlers Hanegawa Chincho 1756). Ein Motiv im November zum Gedenken an alle lieben Menschen, die wir kennen durften und die in unserer Wertschätzung weiterleben.

 

"PRINZ"

 

ship2shore

(bring it back home - peacefull waters)

 

 

 

"Blackbird"

 

 Ein Motiv zu dem bekannten Lied der Beatles:

"Blackbird singing in the dead of night
Take these broken wings and learn to fly
All your life
You were only waiting for this moment to arise...
"

Auf Nachfrage einer Kollegin habe ich ein paar Überlegungen zur Bildkomposition, Umsetzung und Technik zusammen gefasst:

Die hauptsächlichen "Botschaften" im Bild sind schnell aufgezählt: 1. "the dead of night" findet sich im rosa-hellblauen Morgenhimmel mit noch schwarzen "Nachtwolken", wie er hier am Meer oft zu sehen ist. (dazu dann auch das halb "nacht-dunkle" Meer) 2. "waiting for this moment...": das Befreien aus dem (Uhr-)Räderwerk der Zeit, 3. die (noch?) "unkonkreten" etwas blassen Ideen als Basis auf dem der "Arise" aufbaut. Das war auch schon das Grundlegende (dass die Farbe Grün als Farbe der Hoffnung auftaucht etcetcetc - darf sich jeder selbst auspusseln). Technik: manchmal male ich Teile des Bildes "analog" und baue dann auf dem Scan auf (oder füge analoge Teile ein). Ansonsten: kein Photoshop, sondern vier andere Programme (wie immer: jedes kann was, das das andere nicht oder nicht so gut kann - teilweise sind das Programme, die es längst nicht mehr gibt, die aber (zumindest für meine Ansprüche) besser sind als vieles, das uns als "letzter Schrei" verkauft wird). Daraus habe ich mir einige Arbeitsgeräte "geschnitzt", die meiner Arbeitsweise entgegenkommen. Effekte nutze ich *keine* - nichts nutzt sich schneller ab. Alles Handwerk (wie im richtigen Leben...).

Für alle, die das Lied nicht kennen oder noch einmal anhören wollen, hier die ziemlich "coole" Interpretation dreier älterer Herren (*nicht* die Beatles): http://youtu.be/wORwlCy3JDI

nach oben

 

 

"Herbst"

oder:

"Der Himmel kann aufgeräumt werden"

Ein Abgesang auf den "Himmel voller Geigen" - der ja mitunter auch sehr schön und lyrisch sein kann, wie ein englischer Traditional dies in wohlbekannter Weise darstellt:

Alas, my love, you do me wrong,
To cast me off discourteously.
For I have loved you well and long,
Delighting in your company.

Chorus:
Greensleeves was all my joy
Greensleeves was my delight,
Greensleeves was my heart of gold,
And who but my lady greensleeves.

Hänge-Beispiel / Raumwirkung

nach oben

 

 

"Was, zum Kuckuck, hat dieser Vogel hier drin zu suchen?"

Dass das Leben ernst, die Kunst heiter sei, wusste zwar bereits Friedrich Schiller - die aktuelle "Kunst" weiß es augenscheinlich oft nicht mehr. Weil sie nichts mehr ernst nimmt, außer sich selbst. Ich halte es lieber mit der Umkehrung: mich selbst und "die Kunst" zuweilen nicht allzu ernst zu nehmen, meinen Sujets gegenüber jedoch stets liebevolle Achtung walten zu lassen. Und sei es dadurch, dass ich einem kleinen Vogel ein nettes Plätzchen in einer gewichtigen Bildkomposition einräume (wobei der "Vogel" durchaus metaphorisch aufgefasst werden darf). Parallelen zum "richtigen Leben" ... erwünscht.

nach oben

 

The Beach

 

 

Weite Strandspaziergänge in St. Peter-Ording sind auf der Nordsee- Halbinsel Eiderstedt ein fast schon obligatorisches Vergnügen. Durch den langen Weg, den das Licht am Abend über dem Meer nimmt, entstehen beeindruckende Brechungen, die ganz besondere Lichtstimmungen erzeugen. Die abzubilden überlasse ich eifrigen Gelegenheitsphotographen (zu denen ich mich auch gerne immer wieder zähle) - lieber habe ich die bei solchen Beobachtungen aufkommenden Gefühle in einem kleinen Farbspiel portraitiert.

 

(Technische Anmerkung: dieses Motiv kann nur bis ca. 60 cm gedruckt werden)

nach oben

 

 

The Winner

Dieses Motiv "feiert" den Augenblick des Gewinners. Die Freude und Dynamik. Ohne den Unterlegenen zu vergessen. meine Überlegung bei der Erarbeitung: muss es da, wo es Gewinner gibt, naturgesetzlich auch stets Verlierer geben?

Tecchnik: ein Mix aus sechs verschiedenen Techniken, in ca. zehn Schichten übereinander und ineinander gearbeitet.

Druck möglich bis 120 cm

nach oben

 

 

 

Crocus

 

Den ersten Frühlingsboten legte ich, wie ich es in meiner Kindheit oft getan habe, zwischen die Seiten eines Buchs - und vergaß ihn ein paar Monate. Trotzdem er seine Farben eingebüßt hatte, war doch ein ganz eigener formaler und farblicher Reiz der Form entstanden. Beim Abmalen habe ich die zarten Töne beibehalten - aber in ein Bett der frischen "originalen" Farben gelegt.

 

Originalgraphik bis 120 cm

nach oben

 

 

autumn 2014

(as it should be...)

Origninalgraphik 160 x 76 cm

 

 

 

nach oben

Alle Rechte für Bild und Text bei Thomas Weisenberger